Schlagwort: Fachwerk

Mittelalterliche Bergbausiedlung. Im Vordergrund ein Schacht mit Haspel, daneben Arbeiter beim „pochen“ (zerkleinern) des Erzes. Weiter hinten eine Schmiede, ein Probierofen, ein Röstofen, die Wohnhäuser der Bergleute, ein Kohlemeiler und ein Waldhufendorf. Die Händler im Vordergrund deuten an, dass diese Siedlung von außen mit dem Lebensnotwendigen versorgt wird und keine eigene Nahrungsmittelproduktion besitzt.

Ölfarbe auf Papier, 2018

32 x 24 cm

Auftraggeber: Landesamt für Archäologie Sachsen (LfA)

Alte Wollspinnerei in Ziegenrück, heute Teil des Wasserkraftmuseums

Tusche, 2018

24 x 16 cm

Renaissancehäuser in Ziegenrück. Das linke der beiden trägt die Jahreszahl 1546.

Ölfarbe auf Papier, 2018

40 x 30 cm

Skizze eines Hauses in Quedlinburg

Bleistift, 2017

21 x 15 cm

Das ehemalige Scharfrichterhaus am Finstertor in Görlitz, heute Sitz der Jugendbauhütte Sachsen, besitzt ein massives Erdgeschoss aus Naturstein. Eine Fachwerkkonstruktion im fränkischen Stil bildet das Obergeschoss, in dem sich wahrscheinlich einst die Wohnräume befanden. Der Görlitzer Scharfrichter zog 1571 an diesen Ort, zuvor hat er wohl innerhalb der Stradtmauern gelebt. An der Hauswand zur Straße hin befindet sich eine Tafel mit der Inschrift „1666 L. S. B.“, was auf den bekanntesten Görlitzer Scharfrichter, Lorenz Straßburger, hindeutet. An der unteren Gibelseite befindet sich ebenfalls eine solche Tafel mit der Inschrift „Im Jahre Christi A • 1676 | L•S•B“, dazu die Zeichnung eines Schwertes.

Aquarell, 2017

32 x 24 cm

Rekonstruktionsvorschlag für den Oberen Schloßhof im Schloß der Vögte zu Plauen im Vogtland, 13.-15. Jh.

Bleistift, 2015/16

29,5 x 21 cm

Vorschau für eine Publikation über Ausgrabungen und Überlieferungen zum Schloß der Vögte zu Plauen

error: Content is protected !!