Kategorie: Wildtiere

Hecht (Esox lucius)

Aquarell, 2018

32 x 24 cm

Das Bild entstand nach einem lebenden Exemplar im Artenschutzzentrum Thüringen in Ranis.

Ein Dodoküken (Raphus cucullatus) bettelt bei einem adulten Tier um Nahrung. Durch die Verwandtschaft des Dodos mit Tauben liegt es nahe, dass die Küken ebenso wie diese mit Kropfmilch gefüttert wurden. Der Dodo starb im Laufe des 17. Jahrhunderts aus und stellt heute eines der besten Beispiele für eine ausgerottete Art dar. Jedoch ist er nur die bekannteste von vielen Vogelarten, die auf Mauritius verschwunden sind.

Acrylfarbe auf Papier, 2018

32 x 24 cm

Skizzen einer Wandertaube (Ectopistes migratorius), gezeichnet nach einem Präparat im Naturkundemuseum Erfurt. Das letzte Exemplar dieser Vogelart starb 1914.

Bleistift, 2018

21 x 15 cm

Ruhende Stockente (Anas platyrhynchos)

Bleistift & Tusche, 2018

21 x 15 cm

Rennkrabbe (Pachygrapsus marmoratus)

Aquarell, 2017

32 x 24 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Turmschnecke (Turritella sp.)

Aquarell, 2017

24 x 16 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Würfelturban (Phorcus turbinatus)

Aquarell, 2017

24 x 16 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Cerithium vulgatum

Aquarell, 2017

21 x 15 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Arche Noah-Muschel (Arca noae)

Aquarell, 2017

21 x 15 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Mittelmeer-Miesmuschel (Mytilus galloprovincialis)

Aquarell, 2017

24 x 16 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Glatte Stumpfmuschel (Donax variegatus)

Aquarell, 2017

24 x 16 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich.

Filtrierender Rosaflamingo (Phoenicopterus roseus)

Bleistift, 2017

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich im „Parc Ornithologique de Pont de Gau“.

Skizzen von Syrischen Braunbären (Ursus arctos syriacus)

Bleistift, 2017

29,5 x 21 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich im Zoo von Montpellier.

Skizzen zweier Schwarzer Pacus (Colossoma macropomum)

Bleistift, 2017

29,5 x 21 cm

Das Bild entstand während einer Studienreise nach Südfrankreich in „La serre amazonienne“ in Montpellier.

Junge Wasserskorpione (Nepa cinerea)

Aquarell, 2017

32 x 24 cm

Skizze eines Afrikanischen Straußes (Struthio camelus)

Bleistift, 2013

Rosalöffler (Platalea ajaja)

Öl auf Leinwand, 2016/17

69 x 59 cm

MoVo – Moderne Vogelbilder, 2017, Heineanum Halberstadt

Tauchende Königspinguine (Aptenodytes patagonicus), Subantarktis

Öl auf Leinwand, 2016

50 x 40 cm

Südinsel-Riesenmoa (Dinornis robustus) & Australspornpieper (Anthus novaeseelandiae), Neuseeland

Moas waren Laufvögel mit etwa neun bekannten Arten auf Neuseeland, wovon Dinornis robustus die größte war. Sie wurden von den Ende des 13. Jahrhunderts eingewanderten Vorfahren der heutigen Maori innerhalb von nur 100 Jahren ausgerottet.

Bleistift, 2016/17

59,5 x 42 cm

Quagga (Equus quagga quagga): Eine ausgerottete südliche Unterart des Steppenzebras. 1883 starb das letzte Exemplar im Artis-Zoo in Amsterdam.

Öl auf Leinwand, 2015/16

70 x 50 cm

Art & Vielfalt – Impressionen aus der Tierwelt, 2016, Museum für Naturkunde Magdeburg

Nordpazifische Fahnenqualle (Chrysaora melanaster): Die zur Klasse der Schirmquallen gehörende Meduse kann Tentakeln mit bis zu 3 m Länge haben. Sie taucht bis 100 m Tiefe und ernährt sich unter anderem von großem Zooplankton, kleinen Fischen und anderen Quallen.

Ölfarbe auf Holz, 2015

80 x 64 cm

Art & Vielfalt – Impressionen aus der Tierwelt, 2016, Museum für Naturkunde Magdeburg

corbicula_fluminea_marcus_burkhardt

Die Grobgerippte Körbchenmuschel (Corbicula fluminea (O. F. Müller, 1774)), aus Südostasien in den 1980er Jahren nach Deutschland eingeschleppt, findet man häufig in der Elbe bei Dresden.

Aquarell, 2016

29,5 x 21 cm

 

cervus_elaphus_marcus_burkhardt

Europäischer Rothirsch (Cervus elaphus elaphus)

Tusche, 2014/16

29,5 x 21 cm

Eurasischer Auerochse (Bos primigenius primigenius) vor einer Siedlung aus der Zeit der Bandkeramik. Der Auerochse oder Ur ist ein 1627 ausgestorbenes Wildrind und Stammform unseres Hausrindes.

Farbstifte, 2015

42 x 29,5 cm

Sachsens Geschichte unterm Acker – Landwirte schützen Denkmale, 2015, Sächsischer Landtag www.archaeologie.sachsen.de/5822.htm

Flamingos im Nebel (Phoenicopterus roseus)

Bleistift, 2014/15

42 x 29,5 cm

Schuhschnabel (Balaeniceps rex); Ostafrika

Bleistift, 2014

29,5 x 21 cm

MoVo – Moderne Vogelbilder, 2015, Heineanum Halberstadt

Weiblicher Fichtenkreuzschnabel (Loxia curvirostra); Nordhalbkugel

Bleistift, 2014

29,5 x 21 cm

Königsgeier (Sarcorhamphus papa); Mittel- und Südamerika

Bleistift, 2014

29,5 x 21 cm

MoVo – Moderne Vogelbilder, 2015, Heineanum Halberstadt

error: Content is protected !!